Vegane Kuchen

Aktualisiert: 24. Nov 2020


Den Ernährungsspezialisten von LOCABA war es nicht genug, dass die eigenen Torten und Kuchen Low-Carb und Glutenfrei sind, sie wollten unbedingt das Unmögliche möglich machen. Nämlich einige LOCABA Kuchen zusätzlich Vegan anbieten, Laktosefrei sowieso. Und so wurde so lange Forschung und Entwicklung betrieben, bis das Mehlspeisen-Wunder tatsächlich geschaffen wurde: Die ersten Lower-Carb, Ketogenen, Glutenfreien und gleichzeitig Veganen Mehlspeisen, die es in dieser Qualität in Wien zu genießen gibt.

Die Entwicklung dieser ernährungsphysiologischen Wunderwerke gestaltete sich als äußerst schwierig, da nun nicht nur das Klebereiweiß GLUTEN entfiel, sondern auch weitere Kleber, die einen Teig zusammenhalten und zum Aufgehen bringen. Diese sind üblicherweise alle tierischen Ursprungs, zum Beispiel Butter, Milchprodukte und vor allem Eier, die gleich mehrere günstigen Backeigenschaften mit sich bringen. Trotz all dieser Widrigkeiten ist es dem Team rund um Mastermind Markus Berndt gelungen, auch ohne Gluten und ohne tierische Rohstoffe einen Universalkuchenteig zu entwickeln, der all diese Eigenschaften aufweist – und noch dazu hervorragend schmeckt.

Ab Herbst 2020 wird es also bei LOCABA Wien nicht nur Lower-Carb Produkte zu erwerben geben, sondern auch vegane zuckerfreie Mehlspeisen. Selbstverständlich nach wie vor Glutenfrei! Laut einer aktuellen Analyse bevorzugen bereits 10 Prozent der Menschen aus ethischen Gründen eine vegetarische oder vegane Ernährungsweise und möchten damit unter anderem Tierleid mindern und ihren ganz speziellen ökologischen Fingerabdruck setzte. LOCABA unterstützt diesen erstrebenswerten und gleichzeitig modernen Ernährungstrend und verbindet somit das Beste aus 2 Welten. Nämlich eine Ketogene und gleichzeitig Vegane Ernährungsweise, welche nicht zuletzt auch aufgrund gesundheitlicher Aspekte mehr als zukunftsweisend ist.

Während klassische vegane Kuchen alles andere als Low-Carb sind, schafft LOCABA hier den anspruchsvollen Spagat. Der typische vegane Kuchen besteht beispielsweise aus Reismehl und Dattelsüße, beides hochglykämisch und alles andere als Low-Carb oder gar Ketogen. Veganer denken zumeist, dass sie aufgrund des Verzichts auf tierische Produkte gesünder leben, als Nichtveganer. Doch das ist mitunter ein Trugschluss. Denn nicht nur, dass vegane Kuchen aufgrund von Zucker, Weizen- oder Reismehl oft genauso ungesund sind, wie Mehlspeisen mit tierischen Zutaten, sind vor allem vegane Industrieprodukte oftmals mit jeder Menge an chemischen Ingredienzien versetzt, was sie alles andere als zur gesunden Alternative macht.

Doch keine Sorge, bei LOCABA kann man sich getrost darauf verlassen, dass man sich im übertagenen Sinn die Rosinen herauspikt. Wobei die Rosinen nur als Platzhalter zu versstehen sind, denn die hochglykämischen Rosinen widersprechen natürlich ganz und gar jeder vernünftigen Low-Carb Ernährung. Bei LOCABA in Wien gibt es somit ab Herbst 2020 ECHTE Vegane Lower-Carb Leckereien. Naschen in Reinkultur, ganz und gar ohne jeglichem schlechten Gewissen. Und somit einmalig in ganz Wien!



#Vegan #Glutenfrei #Ketogen

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen